Greenpeace-Energy.de

badenova Erfahrungen und Bewertungen

badenova  Erfahrungen

badenova ist ein Energieversorger mit Sitz in Freiburg in Breisgau, der besonders im Westen Baden-Württembergs gut am Markt positioniert ist. Entstanden ist das Unternehmen durch den Zusammenschluss verschiedener kommunaler Versorgungsunternehmen und befindet sich komplett in kommunaler Eigentümerschaft. Bereits seit 2008 bietet die badenova eine atomstromfreie Energieversorgung an. Seit 2011 besteht das Angebotsportfolio der Stromprodukte ausschließlich aus zertifiziertem Ökostrom. Das Engagement für den Klimaschutz ist beispielgebend und es werden zahlreiche Projekte unterstützt und gefördert. Neben der Versorgung mit Strom- und Gas macht sich das Unternehmen auch in den Bereichen Abwasserentsorgung und Mobilfunk stark.

Was badenova ausmacht:

  • ausschließlich Ökostrom im Angebot
  • überdurchschnittlich hohes Engagement im Bereich Umwelt
  • kommunales Unternehmen mit regionaler Ausrichtung
  • bundesweite Bereitstellung von Strom und Gas

Überzeugender Auftritt: die Webseite

Auf der Webseite wird der Besucher mit dem Slogan: “Energie. Tag für Tag” begrüßt. Allgemein macht die Seite einen modernen und dynamischen Eindruck. Ein grünes Maskottchen weist auf das Aushängeschild von badenova, den flächendeckenden Grünstrom hin. Am oberen Seitenrand findet sich die Aufsplittung in: Privat- und Geschäftskunden, Kommunen, Energiewende und Unternehmensinformationen. Darunter sind die Dienstleistungen: Erdgas, Bioerdgas, Ökostrom, Energielösungen, Wasser, Wärme und Mobilfunk aufgesplittert. Der Mittelteil der Seite ist aktuellen Themen mit regionalem Bezug vorbehalten. Am rechten Seitenrand kann ein schneller Zugriff auf die Servicenummern und den Online-Service erfolgen. Am unteren Seitenrand befinden sich nochmals alle relevanten Rubriken im Überblick. Die Seite ist technisch optimal aufgewertet und wird laufend mit aktuellen Infos bestückt.

Gut für die Umwelt: die Tarife

Als einer der wenigen Anbieter vertreibt badenova nur Ökostrom-Tarife. Diese kann sich der Kunde über den Tarifrechner vorschlagen lassen. Hierfür sind die PLZ, die Anzahl der Personen im Haushalt und der letzte Jahresverbrauch einzutragen. In Freiburg im Breisgau ist badenova Grundversorger. Zur Wahl stehen die Tarife Ökostrom24 und Ökostrom12. Diese binden den Kunden für ein bzw. für zwei Jahre an das Unternehmen, eine entsprechende Preisgarantie ist eingeschlossen. Seiner Rolle als Mobilfunkanbieter wird badenova gerecht, indem 24 Monatsverträge gegen Aufpreis auch mit einen iPhone oder einem iPad belohnt werden können. Bei einem viermal höheren Grundpreis als beim regulären Ökostromtarif der Fall, lohnt sich allerdings diese Überlegung nicht wirklich. Zudem sind die Preise bereits im höheren Segment angesiedelt. Bei einem regionalen Vergleich, wurden Anbieter gefunden, die Ökostrom mehr als 300 Euro jährlich günstiger anbieten.

Schnelle Abwicklung: der Wechsel

Wer zu badenova wechseln möchte, der kann davon ausgehen, dass alles schnell und unkompliziert abläuft und nach etwa sechs Wochen der Grünstrom fließt. Zunächst muss online der gewünschte Tarif ausgewählt werden. Hierbei hilft der Tarifrechner. Um den Wechsel in die Wege zu leiten, werden vom potentiellen Neukunden die Zählernummer, der aktuelle Zählerstand und der Name und die Kundennummer des alten Anbieters gebraucht. Alle weiteren Schritte werden von badenova übernommen. Der Zähler bleibt bestehen und vor Ort sind keine Arbeiten nötig. Auch fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Gute Absicherung: die Liefersicherheit

Die Energielieferungen können als zuverlässig eingestuft werden. Längere Ausfälle kommen nicht vor. Bei auftretenden Störungen ist rund um die Uhr eine Hotline erreichbar und es wird sich zügig um die Aufhebung des Störfalles gekümmert. Auch während eines Wechsels zu badenova kommt es zu keinen Lieferausfällen, dies ist sogar gesetzlich abgesichert.

Allgemeine Handhabung: die Zahlungsweise

Der Kunde findet bei der Abrechnung eine bewährte Vorgehensweise. Es werden elf Abschläge jährlich erhoben. Diese werden anhand der Haushaltgröße, des letzten Jahresverbrauchs und anderer Richtwerte bestimmt. Am Ende des Versorgungszeitraumes wird eine Jahresrechnung gestellt. Anhand dieser Summe werden die Abschläge dann für das nächste Jahr neu festgelegt. Für die Bezahlung wird der Kunde vorrangig auf die Erteilung einer Einzugsermäßigung für die monatliche Abbuchung hingewiesen. Die Überweisungsvollmacht wird auch erbeten, wenn der Kunde selbst überweist. Laut Firmenaussage, um Gutschriften aus der Jahresabrechnung schnell dorthin transferieren zu können. Ob sich bei einer Selbstüberweisung zusätzliche Kosten ergeben, ging nicht aus den Bestimmungen hervor. Hier lohnt die Nachfrage, da viele Anbieter darauf bestehen und sich dann schnell 20 Euro und mehr zusätzlich auf der Jahresrechnung wiederfinden.

Vorbildliche Bilanz: die Umwelt

Als Anbieter von ausschließlichem Grünstrom hat sich badenova den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Dieses Ziel wird auch konsequent verfolgt. Die beiden Ökostromtarife mit ein oder zwei Jahren Laufzeit und Preisgarantie liefern Energie, die zu 100% aus Wasserkraft stammt. Dabei ist das Thema Umwelt ein langfristiger Gedanke, denn bereits im Jahre 2008 hat sich das Unternehmen von Atomenergie verabschiedet. Seinen Beitrag zur Energiewende kann auch der Kunde selbst leisten und zwar als ÖkostromAKTIV Kunde. Ein Cent pro kWh fließt in verschiedene regionale Umweltprojekte. Die Unternehmenstochter regiowind GmbH realisiert mit egiomix 2030 ein bundesweit einmaliges Projekt, welches die alternativen Energiequellen Wind, Wasser und Strom bündelt. Mit dem Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz hat die badenova bereits über 200 Projekte gefördert.

Verlässlicher Ansprechpartner: der Kundenservice

Der Kundenservice von badenova kann über eine kostenlose Service-Nummer an Werktagen zwischen 8 und 18 Uhr erreicht werden. Die Bürozeiten sind akzeptabel. Einige Unternehmen legen hier noch eine Schippe drauf und schalten die Leitungen bis 20 Uhr, bzw. sind auch an Samstagen erreichbar. Über das Kontaktformular erteilte Anfragen werden in der Regel spätestens nach zwei Werktagen beantwortet. Mit Kunden-Centern vor Ort wird die badenova ihrer Rolle als regionaler Anbieter gerecht. Zählerstände erfassen, Rechnungen einsehen oder Abschläge anpassen sind Dinge, die der Kunde selbst im Online-Service auf der Webseite erledigen kann. Auch bei badenova gibt es hin und wieder Beschwerden bezüglich Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter. Diese fallen jedoch vergleichsweise eher gering aus.

Übersichtliche Vertragsbedingungen: die AGB

Die AGB findet der Kunde bei den näheren Informationen zu den Tarifen. Erfreulicher Weise passen die Geschäftsbedingungen von badenova auf eine A4 Seite und liegen als PDF-Datei zum praktischen Ausdrucken vor. Leider gestaltet sich das Studium der AGB etwas schwierig, denn Umlaute werden nicht angezeigt. Daraus ergibt sich ein nicht immer klar verständlicher Lückentext. Dies ist jedoch eher ein technisches Problem. Im Detail wären kürzere Vertragslaufzeiten wünschenswert. Man muss sich mindestens ein Jahr an das Unternehmen binden. Nachbessern könnte die badenova auch bei den Kündigungsfristen. Diese betragen durchweg einen Monat und überschreiten damit die angedachte 14tägige Kündigungsfrist um das Doppelte. Bei der Klausel, dass der Kunde mögliche Preisanpassungen durch die badenova zivilrechtlich verfolgen kann, bleibt unklar, wie dies zu handhaben ist. Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass die Verbraucherdaten gespeichert, verarbeitet und weitergegeben werden. Allerdings fehlen Aussagen an wen und in welchem Rahmen dies erfolgt.

Keine optimale Regelung: die Kündigung

Bei der Kündigung ist der Kunde an die im Tarif vereinbarten Mindestvertragslaufzeiten gebunden. Diese belaufen sich wahlweise auf 12 oder 24 Monate. Es ist also erst möglich, nach Ablauf dieses Zeitraumes zu kündigen und zwar mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der Laufzeit. Wird die Kündigung versäumt, dann verlängern sich beide Verträge automatisch um ein weiteres Jahr. Besonders bei einem 24monatigen Vertrag ist dies keine verbraucherfreundliche Lösung.

badenova Testbericht – Fazit: Gut

Die badenova ist ein kommunaler Energiedienstleister aus Freiburg im Breisgau. Auch wenn man sich besonders auf den regionalen Markt konzentriert, werden Strom und Gas bundesweit angeboten. Von sich reden macht das Unternehmen durch sein beispielgebendes Umweltengagement. Es werden ausschließlich Ökostrom-Tarife angeboten. Diese liegen preislich über dem Durchschnitt und werden durch eine Preisgarantie und einen Bonus in Form von iPhone oder iPad zusätzlich attraktiv gemacht. Die badenova ist in verschiedene Umweltprojekte eingebunden und der Kunde fördert als AKTIV Stromkunde mit einem Cent pro kWh ebensolche Projekte. Eindeutige Verträge und ein gut funktionierender Kundendienst stehen recht hohen Preisen und einigen verbraucherunfreundlichen Vertragsregelungen gegenüber. Daher vergeben wir an die badenova die Testnote: “Gut”.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
badenova
Testergebnis:
4

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

badenova Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
badenova Bewertungen
badenova Bewertungen
badenova Erfahrungen

badenova Erfahrungen von Kunden

badenova im Test

badenova im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de