Greenpeace-Energy.de

EnBW Erfahrungen und Bewertungen

EnBW  Erfahrungen

EnBW gehört eindeutig zu den größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und in ganz Europa. Das Unternehmen versorgt einen Kundenstamm mit über fünf Millionen Haushalten und Gewerbebetrieben. Dafür stehen 20.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bereit. EnBW steht dabei für die Energie-Baden-Württemberg AG und setzt sich mehrheitlich aus dem Land Baden-Württemberg sowie den Oberschwäbischen Elektrizitätswerken als kommunaler Zweckverband zusammen. Mit eigenen Offshore-Windparks und weiteren Initiativen im Bereich der erneuerbaren Energiequellen trägt die EnBW aktiv an der Erhaltung unserer Ökologie bei, weitere positive Aspekte finden sich im Angebot, unter anderem im Stromsegment, sowie im Service am und für den Kunden.

EnBW im Überblick

  • Riesiges Unternehmen mit enger Verwurzelung in Baden-Württemberg
  • Vielseitige Angebote
  • Engagierter Klimaschutz
  • Für jeden Bedarf passende Stromtarife

Gelungen: das Webdesign der EnBW

Hell und freundlich, einladend und gut strukturiert – diese positiven Eigenschaften bringt die Website der AG mit. Schon auf der Startseite finden User die wichtigsten Informationen rund um das Unternehmen und deren Produkte übersichtlich aufgegliedert und auch die Navigation ist leicht und intuitiv bedienbar. Leider fehlt der Tarifrechner direkt auf der Startseite, was dem Kunden die Suche nach günstigem Strom ein wenig erleichtern würde, unter dem Menüpunkt „Strom“ gelangt man dann allerdings sofort zum Tarifrechner. Und dieser muss auch zwingend bedient werden, weil Kunden ansonsten gar keinen Tarif zu Gesicht bekommen. Die Übersicht der Tarife wird erst nach der Nutzung des Rechners angezeigt. Dann allerdings zeigt sich die EnBW wieder von ihrer positiven Seite, denn neben einem Filter nach bestimmten Vorlieben bzw. Strom-Eckdaten wird auch jeder Tarif übersichtlich nebeneinander gestellt, sodass die Vorteile des jeweiligen Produktes sofort ins Auge stechen.

Für jeden was dabei: die Stromtarife

Nach der Eingabe der Daten in den Tarifrechner wurden insgesamt sechs verschiedene Stromprodukte angezeigt. Darunter war auch zwei Ökostrom Tarife, zusätzlich gibt es bei fünf Tarifen ein Bonus-Angebot. Der Grundpreis ist bei allen Tarifen sehr günstig, die Arbeitspreise sind mittelmäßig und oft mit einer Preisgarantie und damit leider auch mit einer längeren Vertragslaufzeit verknüpft, die bei jedem der angezeigten Tarife mindestens ein Jahr beträgt. Das ist etwas unflexibel für den Verbraucher und könnte „überarbeitet“ werden.

Bestens: das Umwelt-Engagement der EnBW

Das Unternehmen möchte seinen Anteil an erneuerbaren Energien von aktuell 12 Prozent auf 40 Prozent ausweiten – und dies bis zum Jahr 2020. Dazu leistet die EnBW bereits jetzt großartige Arbeit im Bereich der Forschung und wirkt auch aktiv an einigen konkreten Projekten mit. So bauen die EnBW ihre Anlagen auch in Zukunft weiter aus – zwei Offshore-Windparks bestehen bereits – und möchte für die Zukunft eine wirtschaftliche, zuverlässige und vor allem nachhaltige Versorgung garantieren. Dazu zählt beispielsweise auch der Bereich der Elektromobilität sowie die neuen Technologien mit den Stichworten „Smart Home“ und „Smart Grid“.

Gut: die Liefersicherheit

Bei so viel Forschung, Innovation und Entwicklungsaktivität dürfte sich von alleine verstehen, dass auch die Stromnetze des Unternehmens sicher und leistungsfähig sind. Mit Ausfällen ist daher eher weniger zu rechnen; die EnBW sichert eine stabile Lieferung von Energie für alle Haushalte, das Gewerbe oder auch für die Landwirtschaft.

Per Mausklick: der Wechsel zu den EnBW

Ein Anbieterwechsel gelingt unter Berücksichtigung der Vertragsbedingungen mit dem Altversorger regelmäßig problemlos. Das Kundenservice-Team kümmert sich hierbei um alle Formalitäten, die es in Bezug auf einen Wechsel zu erledigen gilt. Dies kann über einen Online-Auftrag sowie auch telefonisch in Auftrag gegeben werden.

In Ordnung: die Zahlungsmöglichkeiten bei EnBW

Das übliche Lastschriftverfahren kommt auch hier zur Anwendung, wobei es dem Kunden aber auch ermöglicht wird, eine andere Art der Bezahlung zu wählen, etwa die Überweisung oder die Barzahlung vor Ort beim Versorger. Für den individuellen Zahlungswunsch des Kunden fallen keine weiteren Gebühren an. Schön ist auch die Tatsache, dass die Abschläge monatlich berechnet werden und beispielsweise keine Vorauszahlung bei Preisgarantieverträgen anfällt.

Auch gut: der Kundenservice

Mit einem Service-Index von 0,62 zählt das Kunden-Engagement des großen Unternehmens zum guten Mittelmaß. So sind die Servicestellen telefonisch von Montag bis Samstag zwischen 6.00 Uhr morgens und 22.00 Uhr nachts erreichbar und auch ein Online-Kontaktformular steht bereit. Hier können Kunden sogar wählen, ob sie einen Rückruf vom Serviceteam wünschen – dann ist sogar die telefonische Beratung komplett kostenfrei. Ansonsten fallen allerdings ohnehin nur die üblichen Ortsgebühren bei Festnetztelefonie an.

Nicht ganz ohne Haken: die AGB von EnBW

Was als erstes positiv auffällt, ist die grundsätzlich verständlich gewählte „Schreibe“ der Geschäftsbedingungen. Diese können daher sehr schön gelesen werden, die meisten Klauseln sind somit gut formuliert und ermöglichen das Nachvollziehen von dem Inhalt des jeweiligen Punktes. Je nach Tarif finden sich die gesamten Bedingungen, die aus vier PDF-Dokumenten bestehen und auch Preisinformationen beinhalten, direkt unter den Tarifdetails zum Download. Langes Suchen ist damit unnötig. Die AGB an sich sind mit zwei Seiten auch nicht sonderlich lang, könnten jedoch gerne auch kürzer ausfallen. Nach dem AGB-Index wurden die Bedingungen mit 0,46 bewertet, was einen Tick über dem Mittelmaß liegt. Natürlich finden sich hier auch mindestens vier Klauseln, die nicht ganz transparent oder einseitig formuliert wurden – ein gründliches Lesen der AGB ist daher sinnvoll.

Verbraucherunfreundlich: die Kündigungsfristen

Leider gibt es insbesondere in Bezug auf die ohnehin schon langen Vertragslaufzeiten auch bei den Kündigungsfristen keine positiven Erfahrungen, denn diese belaufen sich grundsätzlich auf sechs Wochen zum Vertragsende. Damit übersteigen sie das drei- bis sechsfache der § 20 GVV. Bedenken sollte man hier auch, dass der Vertrag in jedem Falle postalisch gekündigt werden muss, ganz gleich, ob es sich um ein reines „Online-Angebot“ handelt oder nicht. Wichtige Angelegenheiten werden vom Unternehmen zudem auch online übermittelt – das betrifft insbesondere auch Preisanpassungen, mit welcher für Kunden ein Sonderkündigungsrecht besteht. Auch dieser Umstand sollte stets im Auge behalten werden.

EnBW Testbericht Fazit – Note: Sehr gut

Als eines der größten Energieversorgerunternehmen gehören der EnBW mehr als fünf Millionen Kunden an, die rund um die Uhr mit Energie und Wasser versorgt werden. Das große Unternehmen überzeugt mit einer großen Anzahl von Mitarbeitern, die vor allem im Servicebereich sehr lange erreichbar sind. In puncto Beratung sind die Mitarbeiter ebenfalls freundlich und kompetent. Das Tarifangebot ist sehr übersichtlich und auf jeden Fall ausreichend, leider aber mit langen Vertragslaufzeiten und langen Kündigungsfristen. Auch die AGB sollten genau gelesen werden, insgesamt macht Energieversorgungsunternehmen EnBW aber einen seriösen und durchweg positiven Eindruck, weshalb es auch die Note „sehr gut“ erhält.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
EnBW
Testergebnis:
5

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

EnBW Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
EnBW Bewertungen
EnBW Bewertungen
EnBW Erfahrungen

EnBW Erfahrungen von Kunden

EnBW im Test

EnBW im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de