Greenpeace-Energy.de

gas.de Erfahrungen und Bewertungen

gas.de  Erfahrungen

Das in Düsseldorf ansässige Energieunternehmen gas.de bietet seinen Kunden bundesweit attraktive Gastarife an. Als mittelständisches Unternehmen ist es gas.de gelungen, seine Preis- und Tarifgestaltung unabhängig von den großen Energieversorgern günstig und flexibel anzubieten. Hohe Kosten werden vor allem durch eine kluge Einkaufstrategie, aber auch durch eine minimale bürokratische Abwicklung eingespart. Dazu gehört dann allerdings auch, dass private und gewerbliche Kunden auf eine persönliche Beratung verzichten müssen. Nur so kann der Anbieter laut eigener Aussage den besten Preis an seinen Endkunden weitergeben.

Das Angebot im Überblick

  • Preis- und Tarifgestaltung unabhängig von den großen Energieversorgern
  • Günstige und flexible Tarifgestaltung
  • Vertrieb wird ausschließlich online abgewickelt

Top: Preisgarantie für alle Tarife über die gesamte Vertragslaufzeit

Bei gas.de bekommen Kunden für alle Tarife eine Preisgarantie über die gesamte Vertragslaufzeit. Das ist insofern wichtig, weil es Kunden eine Planungssicherheit bietet, denn der Anbieter kann während der Vertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten (je nach Vertrag), den Abschlag nicht erhöhen. Auf der Webseite von gas.de wird von der eingeschränkten Preisgarantie gesprochen. Der Anbieter kann nur auf seinen Preis eine Garantie aussprechen. Der Dienstleister hat keinen Einfluss auf gesetzlich vorgeschriebene Steuern, Abgaben oder hoheitliche Belastungen.

Übersichtlich: Die einzelnen Tarife

Alle angebotenen Tarife werden dem Kunden übersichtlich aufgezeigt. Die wichtigsten Vertragsbestandteile wie Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist, Zahlungsweise und Bonus sind auf einem Blick ersichtlich. Über den Tarifrechner kann man schnell und unkompliziert seinen persönlichen Preis ermitteln. gas.de bietet zwar nur eine Handvoll Tarife an, dafür aber zu attraktiven Preisen. Tarife mit einer längeren Laufzeit haben üblicherweise auch einen günstigeren Preis. Der für sich passende Tarif hängt vor allem vom Verbrauch ab.

Hilfreich: Kundenservice gut erreichbar aber mit viel Luft nach oben

Sollten dennoch Fragen auftreten, ist der Kundenservice telefonisch, per E-Mail und über den Postweg erreichbar. Die Servicemitarbeiter lösen größere und kleinere Probleme schnell, freundlich und kompetent. Der telefonische Kundenservice funktioniert gut. Anrufer aus dem deutschen Festnetz können hierfür die kostenlose Hotline wählen. Anrufer aus dem Mobilnetz wird eine Festnetznummer zur Verfügung gestellt. So ist auch für diese Kunden, der Kundendienst zu minimalen Kosten erreichbar. Laut energieanbieterinformation.de bewegt sich der Anbieter gas.de mit einem Service-Index von 0,49 im mittleren Bereich. gas.de erreichte in der „Studie Gasanbieter 2014“ beim Service den drittletzten Rang (31 von 33) und die Note „ausreichend“. Bei der Bewertung der Verbraucherfreundlichkeit insgesamt erreichte gas.de, wie schon in der 2013er Studie, lediglich Platz 36 von 40.

Ausbaufähig: Der Tarifrechner

Der Tarifrechner ist sehr einfach zu nutzen. Allerdings werden einem bei der Berechnung nur 2 Tarife und ein Vergleichstarif angezeigt. Möchte man auch die anderen Tarife sehen, muss man diese separat berechnen lassen. Dazu muss man erst den entsprechenden Tarif öffnen und dann die Daten in den Rechner eintippen. Diese Einzelabfragen erschweren einen direkten Vergleich auf einen Blick. Es ist auch nicht möglich, auszuwählen, welche Tarife miteinander verglichen werden sollen. So ist die Tarifberechnung erst mal etwas aufwendiger.

Übersichtlich: Der Internetauftritt

Die Website selbst ist sehr übersichtlich aufgebaut. Alle wichtigen Infos sind direkt anklickbar. Die bereitgestellten Informationen werden dem Kunden kurz und knapp zur Verfügung gestellt. Unter dem Menüpunkt Services finden Kunden Energiespartipps und auch der Zählerstand kann dort völlig unkompliziert übermittelt werden. Ein weiterer Unterpunkt bei Services lautet „Häufige Fragen“. Kunden finden dort hilfreiche Antworten zu den am häufigsten von der Zielgruppe gestellten Fragen.

Wechsel: Schritt für Schritt Anleitung befolgen

Der Wechsel zu gas.de ist im Grunde sehr einfach. Zunächst werden die Postleitzahl und der jährliche Verbrauch in den Tarifrechner eingetippt, um ein unverbindliches Preisangebot zu erhalten. Über die Schaltfläche „Bestellen“ gelangt der Kunde zur Schritt für Schritt Anleitung. Der gesamte Bestellvorgang erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. Am Ende erhält man eine Bestellbestätigung, welche für die eigenen Unterlagen ausgedruckt werden kann. Wenige Tage später folgt die Vertragsbestätigung durch gas.de. Die Kündigung beim alten Gasversorger übernimmt gas.de, sobald die Bestellung übermittelt wurde. Sollte ein Wechsel aufgrund einer Preisanpassung vorgenommen werden, wird vom Anbieter empfohlen, die Kündigung selbst zu übernehmen, denn hier ist meist die Kündigungszeit knapp bemessen.

Liefersicherheit: Ist gewährleistet

Durch gesetzliche Vorschriften ist es unmöglich, dass es beim Wechsel des Gasanbieters zu Versorgungsunterbrechungen kommt. Sollte es zu Problemen kommen, stellt der örtliche Ersatzversorger jederzeit die Gasversorgung sicher. Treten während der Laufzeit Störungen in der Gasversorung auf, ist wie bisher auch der örtliche Netzbetreiber verpflichtet, die Störungen zu beheben. Im Preis ist ein Nutzungsentgelt für Betrieb und Wartung von Zähler und Gasnetz enthalten.

Praktisch: monatliche Abschläge und detaillierte Jahresabrechnung

Kunden zahlen bei gas.de einen auf den angegebenen Verbrauch errechneten monatlichen Abschlag. Am Jahresende erfolgt dann eine detaillierte Abrechnung. Dazu muss nur der Zähler abgelesen und über die Website an gas.de übermittelt werden. Dieses Abrechnungsmodel bietet dem Kunden den Vorteil, dass er nicht in Vorleistung treten muss.

Top: Der umfangreiche FAQ Bereich

Auf gas.de finden Kunden einen sehr umfangreichen und gut strukturierten FAQ-Bereich, der so gut wie alle Fragen klärt. Die Antworten sind sehr ausführlich und verständlich formuliert. Fragen und Antworten sind thematisch unterteilt und so sollte jeder schnell die gewünschten Informationen nachlesen können. Sollte dennoch eine Frage nicht ganz damit geklärt werden können, steht der Kundenservice via Telefon, E-Mail oder Postweg zur Verfügung.

Es ginge verbraucherfreundlicher: AGBs

Auf den ersten Blick erscheinen die umfangreichen AGBs gut strukturiert und verständlich formuliert. Erst beim genaueren Lesen stellt man fest, dass einige Kleuseln nicht wirklich kundenfreundlich gelöst wurden. Die angegebene Kündigungsfrist der einzelnen Tarife überschreitet die nach dem Leitbild des § 20 GVV die vorgesehene zweiwöchige Kündigungsfrist um das Dreifache. Das Sonderkündigungsrecht bei Wohnungswechsel oder Preiserhöhung ist nur per schriftlliche Kündigung möglich. Das Leitbild der GVV mit der Möglichkeit eine Kündigung in Textform auf dem Wege der E-Mail oder des Comouterfax ist nicht gegeben. Somit wird dieser Punkt ebenfalls zum Nachteil des Kunden umgesetzt. Wer die Teilnahme am Lastschriftverfahren nicht möchte, muss mit zusätzlichen Kosten rechnen. Die Klauseln der Bonuszahlungen sind aus Verbrauchersicht nicht ohne Weiteres zu verstehen. Es ist auch nicht vorgesehen, dass ein anteiliger Bonus gewährt wird, wenn der Verbraucher umzieht oder berechtigt kündigt.

Kündigung: Unkompliziert und kundenfreundlich

Die Kündigungsfristen bewegen sich zwischen 6 Wochen und 3 Monaten. Wer seinen Tarif nach der Vertragslaufzeit nicht weiterführen möchte, muss diesen 6 Wochen bis 3 Monate vor Ablauf kündigen. Ratsam ist immer die schriftliche Kündigung per Einschreiben. Eine Kündigung in Textform (Computerfax, E-Mail, SMS) ist nicht ausreichend. Alternativ kann die Kündigung in Kombination mit einem Wechsel zu einem anderen Anbieter abgewickelt werden, denn den Kündigungsservice bieten in der Regel alle Anbieter an. Nach der Vertragslaufzeit ist der Endzählerstand zu melden, damit die Endabrechnung durch gas.de erstellt werden kann. Der Endzählerstand ist auch für den neuen Energieanbieter wichtig, um exakt in die Abrechnung einsteigen zu können. Damit eine Kündigung oder ein Wechsel reibungslos verlaufen kann, ist es wichtig, die Kündigungsfristen einzuhalten.

gas.de Testbericht Fazit – Note: Gut

gas.de punktet vor allem mit günstigen Tarifen und einem guten Kundenservice. Dieser ist kostengünstig über eine Festnetznummer aus dem Mobilfunknetz oder die kostenlose Servicehotline für Anrufer aus dem Festnetz erreichbar. Überzeugend sind hohe Bonuszahlungen für Neukunden, was einen Wechsel zu gas.de noch leichter macht. Ein stimmiges Angebot bietet die Website mit einem umfangreichen FAQ-Bereich, der sehr übersichtlich gestaltet wurde. Der Tarifrechner ist einfach zu bedienen und liefert schnell Preisangebote. Allerdings können nicht alle Tarife direkt miteinander verglichen werden. Hierfür sind Einzelabfragen nötig. Diesen Minuspunkt macht die hilfreiche Schritt für Schritt Anleitung bei der Bestellung wieder wett. Somit vergibt unsere Testredaktion ein Gesamturteil von „gut“.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
gas.de
Testergebnis:
4

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

gas.de Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
gas.de Bewertungen
gas.de Bewertungen
gas.de Erfahrungen

gas.de Erfahrungen von Kunden

gas.de im Test

gas.de im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de