Greenpeace-Energy.de

Stadtwerke Augsburg Erfahrungen und Bewertungen

Stadtwerke Augsburg  Erfahrungen

Bei den Stadtwerken Augsburg führen viele Wege zusammen und die hier unter die Lupe genommene Stromlieferung ist nur ein Teil des recht umfangreichen Portfolios. Zur Energielieferung und der Wasser- und Wärmeversorgung gesellen sich der öffentliche Nahverkehr und diverse Energiedienstleistungen. Das Angebot ist regional begrenzt und bezieht sich auf Privat- und Geschäftskunden. Das Unternehmen nimmt starken  regionalen Bezug und unterstützt verschiedene Augsburger Vereine und gemeinnützige Projekte. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der elektrischen Mobilität, welche mit unterschiedlichen Finanzierungsmodellen auf den Weg gebracht wird. Der Stromsektor ist gut ausgebaut und wird mit unterschiedlichen Tarifen bürgernah bedient. Der Kundenservice und die Geschäftsbedingungen haben weniger überzeugt.

Die Stadtwerke Augsburg in Fakten:

  • Firmengründung im Jahre 1938
  • die Stadt Augsburg tritt als Gesellschafter des Unternehmens auf
  • etwa 1.800 Mitarbeiter sind beschäftigt
  • 350.000 Haushalte beziehen im Versorgungsgebiet Energie und Wasser

Übersichtlich aber nicht vollständig: die Webseite

Die Webseite erscheint dem Betrachter übersichtlich und aufgeräumt. Farblich in einem hellen Blau gehalten erscheint der Internetauftritt gelungen und wenig einnehmend oder aufdringlich. Man kann sich direkt zu den Unterkategorien: Strom, Erdgas und Fahrplanauskunft weiterleiten lassen. Die Startseite wird durch aktuelle Meldungen zum Firmenengagement vervollständigt. Am oberen Seitenrand kann zu: Privatkunden, Geschäftskunden und Fahrgästen gewechselt werden. Neben den Zielgruppen ist noch der Menüreiter „Über uns“ zu finden. Allgemein ist die Webseite zwar übersichtlich aber für den Außenstehenden wenig informativ. Einen FAQ-Bereich, wo relevante Fragen vorab geklärt werden, haben wir nur bei den Geschäftskunden gefunden, bestückt mit Infos, die den Privatkunden keinen Schritt weiterbringen. Somit fehlen korrekte Hinweise zu den Wechselmodalitäten, der Bezahlung oder den Kündigungsfristen. Weiterhin sind auch die AGBs nicht auf Anhieb aufzufinden.

Regional begrenzt aber umfassend: die Tarife

Auch wenn die Stadtwerke Augsburg zu den größten örtlichen bayerischen Stromanbietern zählen, tröstet dies nicht darüber hinweg, dass das Versorgungsgebiet begrenzt ist und nicht einmal das gesamte Augsburger Stadtgebiet bedient werden kann. Stromlieferungen von den Stadtwerken Augsburg erhalten können die Bewohner der Innenstadt und die Einwohner von Firnhaberau, Oberhausen, Hochfeld, Hammerschmiede, Kriegshaber oder Hochzoll Nord und Süd. Die Tarife selbst zeigen Vielfalt auf und entsprechen unterschiedlichen Gegebenheiten und Verbraucherverhalten. Die Grundversorgung swa Strom Basis bietet kundenfreundliche Kündigungsfristen von zwei Wochen und ist die preiswerteste Alternative, wobei ein mittleres bis gehobenes Preisniveau vorherrscht. Mit swa Strom Direkt wird ein Online-Produkt angeboten. Dieser Tarif schließt die Erledigung aller Vertragsangelegenheiten über das Internet ein. Für Kunden, die weniger als 10.000 kWh im Jahr verbrauchen, ist der swa Strom Vario gedacht. Die Preisgarantie wird für die komplette Erstvertragslaufzeit gewährt. Mit swa Strom Regio kann man sich für Naturstrom aus Wasserkraft entscheiden. Ein Extratarif existiert zudem für Wärmepumpen.

Kein Problem: der Wechsel

Neukunden bestätigen einen reibungslosen Wechsel zu den Stadtwerken Augsburg. Kunde werden kann nur, wer im Versorgungsgebiet lebt. Dies lässt sich über den Tarifrechner auf der Startseite der Homepage schnell herausfinden. Hat sich der Kunde für einen Tarif entschieden, dann übernehmen die Stadtwerke Augsburg die mit dem Wechsel verbundenen Dienstwege. Die Kündigung beim Vorlieferanten kann auf Wunsch ebenfalls von den Stadtwerken übernommen werden. Der Kunde wird benachrichtigt, wenn alle Formalitäten erledigt sind und der Strombezug durch die Stadtwerke beginnt. Dies geschieht generell in einer Zeitspanne von vier bis sechs Wochen nach Erteilung des Auftrages. Damit liegt das Unternehmen mit seinen Wechselmodalitäten im allgemeinen Bundesdurchschnitt.

Ist gewährt: die Liefersicherheit

Größere Probleme bei der Liefersicherheit sind in letzter Zeit nicht bekannt geworden. Der Kunde bezieht zuverlässig und dauerhaft Strom von den Stadtwerken. Eventuelle Störungen können über eine Hotline rund um die Uhr angezeigt werden. Auch bei einem Anbieterwechsel müssen keine Stromausfälle befürchtet werden. Dies ist schon allein dadurch gewährleistet, dass der Zähler nicht entfernt werden muss und der vorherige Netzbetreiber dem Kunden erhalten bleibt.

Allgemeines Vorgehen: die Zahlungsweise

Die Abrechnung ist bei den Stadtwerken Augsburg wie allgemein üblich über das Abschlagsverfahren geregelt. Es werden monatliche Abschläge auf den Stromverbrauch gezahlt. Diese Abschläge verstehen sich als eine Art Ratenzahlung. Geschätzt werden die Höhen der Abschläge anhand der letzten Verbrauchsrechnungen oder gewonnenen Erfahrungswerten. Am Jahresende erhält der Kunde die Abrechnung in Form der Jahresrechnung. Wurden Beträge zu viel entrichtet, werden diese rück überwiesen. Im Gegenzug zu wenig gezahlte Abschläge werden nachgefordert. Jährlich werden die Abschläge anhand der aktuellen Daten neu festgelegt. Auf Wunsch und gegen Mehrpreis können monatliche oder halbjährliche Zwischenrechnungen verlangt werden. Die Überweisung der Abschläge ist per Lastschrift oder per Überweisung möglich.

Ins Auge gefasst: die Umweltthematik

Auch die Stadtwerke Augsburg haben einen Naturstrom-Tarif im Angebot. swa Strom Regenio bietet Energie, die zu 100% aus Wasserkraft gewonnen wurde. So leistet der Kunde einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Auf Wunsch gibt es für Neukunden die swa KAROCARD kostenlos dazu. Die Kundenkarte ermöglicht Vorteile bei regionalen Anbietern und Dienstleistern. Im Jahre 2010 haben die Stadtwerke Augsburg ihren Strom zu 28,6% aus erneuerbaren Energien gewonnen. Hier gibt es in den nächsten Jahren mit Sicherheit noch einiges zu tun. Der TÜV Nord überprüft jährlich, ob der Ökostrom den allgemeinen Anforderungen genügt. Durch den Ausbau von Photovoltaikanlagen ist der Umweltschutz Teil der Unternehmenspolitik der Stadtwerke Augsburg.

Verbesserungswürdig: der Kundenservice

Der Kundenservice des Unternehmens ist allgemein als eher durchschnittlich einzustufen. Zusätzlich zum Call-Center ist ein Kundencenter vorhanden. Hier lassen sich persönliche Ansprechpartner finden. Die Hotline ist kostenpflichtig und häufig benötigt man einiges an Geduld, bis ein Gesprächspartner gefunden ist. Positiv ins Gewicht fallen die Energiespartipps, die auf der Homepage gegeben werden und der gratis Verleih von Energiemessgeräten.

Ausbaufähig: die AGB

Es bleibt uns ein Rätsel, warum viele Energieunternehmen ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen so gut verstecken. Im konkreten Falle mussten wir uns einer Suchmaschine bedienen, bis wir auf die zwei engen Textseiten stießen. Einiges dort hat uns stutzig gemacht. Wer seiner Zahlung nicht nachkommt, dem werden Vorauszahlungen angedroht oder die Einrichtung eines Chipkartenzählers oder Vorkassensystems in Aussicht gestellt. Beides wird nicht näher erläutert. Säumigen Zahlern wird ab 100 Euro Verzug mit der Einstellung der Lieferung gedroht. Dies wird vier Wochen vorher angekündigt. Relevante Angaben wie der Umgang mit den sensiblen Kundendaten oder Aussagen über die Kündigungsfristen lassen die AGBs vermissen.

Verschiedene Regelungen: die Kündigung

Die Verträge besitzen unterschiedliche Laufzeiten und Bedingungen. Der Online-Tarif zum Beispiel besitzt ein halbes Jahr Mindestvertragslaufzeit und eine wenig verbraucherfreundliche Kündigungsfrist von sechs Wochen. Auch der Öko-Tarif, der für ein Jahr abgeschlossen werden muss, kommt mit einer Kündigungsfrist von sechs Wochen nicht zu Bestnoten. Kundenfreundlich finden wir die Tatsache, dass sich Verträge mit fester Laufzeit nicht automatisch um den genannten Zeitraum verlängern, sondern lediglich um vier Wochen.

Stadtwerke Augsburg Testbericht – Fazit: Gut

Die Stadtwerke Augsburg besitzen ein umfangreiches Angebotsportfolio, wobei wir uns im Test auf die Stromversorgung beschränken. Diese gibt es in unterschiedlichen Tarifen zu marktüblichen Preisen. Nachteilig für einen regionalen Anbieter ist das in Augsburg nicht komplett abgedeckte Versorgungsgebiet. Mit Grundversorgung, Online-Tarif oder Verträgen mit Preisgarantie wird jedem Bedürfnis entsprochen. Der übersichtliche Internetauftritt lässt wichtige Punkte offen und auch aus den Geschäftsbedingungen geht einiges Relevante nicht hervor. Der Abofalle wird entgegengewirkt, indem sich Verträge nur um vier Wochen automatisch verlängern, wenn die Kündigung versäumt wurde. Etwas nachbessern könnte das Unternehmen auch im Kundendienst. Alle Fakten führen abschließend zur Testnote: „Gut“.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
Stadtwerke Augsburg
Testergebnis:
4

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

Stadtwerke Augsburg Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
Stadtwerke Augsburg Bewertungen
Stadtwerke Augsburg Bewertungen
Stadtwerke Augsburg Erfahrungen

Stadtwerke Augsburg Erfahrungen von Kunden

Stadtwerke Augsburg im Test

Stadtwerke Augsburg im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de