Greenpeace-Energy.de

Stadtwerke Kiel Erfahrungen und Bewertungen

Stadtwerke Kiel  Erfahrungen

Die Stadtwerke Kiel wurden im Jahre 1937 gegründet. Seit einigen Jahren macht der regionale Energieversorger auch unter der Bezeichnung 24sieben GmbH von sich reden. Für die Stadt Kiel und das Umland werden verschiedene Strom- und Gastarife angeboten. Weiterhin zählen die Bereitstellung von Wasser und Fernwärme zum Unternehmensportfolio. Die Stadt Kiel ist mit 49% Gesellschafter des Unternehmens. Das Unternehmen leistet neben der Energieversorgung auch in den Bereichen Ökologie, Bildung und Sport ernstzunehmende regionale Arbeit. Die Tarife sind auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt, zählen allerdings nicht zu den billigsten auf dem Markt. Schwächen erkennen lässt das Unternehmen bei den Abrechnungsmodalitäten und beim Kundenservice.

Einige Fakten über die Stadtwerke Kiel

  • 1937 als Stadtwerke Kiel AG gegründet
  • Energielieferungen für Kiel und das Umland
  • etwa 1.000 Mitarbeiter
  • rund 220.000 Kunden

Alles auf einen Blick: die Webseite

Auf der Webseite des Unternehmens ist es ein Leichtes, sich sofort zurecht zu finden. Die blau-weiße Farbgestaltung unterstreicht Übersicht und Struktur. Sich in den Mitgliederbereich einzuloggen oder sich einen passenden Tarif anzeigen zu lassen, kann vom User gar nicht übersehen werden. Die beiden Masken sind bestimmend auf der Webseite. Am oberen Seitenrand kann auf die Kategorien: Produkte, Unternehmen und Kundenservice geklickt werden. Auch der Energiesparshop nimmt relativ viel Raum auf der Homepage ein. Weiterhin nimmt das Portal Bezug auf aktuelle Meldungen, Hinweise auf Veranstaltungen oder Änderungen. Bei unserem Test betraf dies zum Beispiel die Rechnungen, die eben neu gestaltet wurden. Alles in allem ein würdiger Auftritt des Unternehmens und eine virtuelle Visitenkarte für effizientes und kundennahes Auftreten.

Unkompliziert und individuell: die Tarife

Bei den Tarifen ist positiv zu werten, dass sich diese dem Verbrauchsverhalten des Kunden anpassen lassen. Der Tarif 24sieben StromBasis bietet einen relativ günstigen Einstieg für Verbraucher ohne spezielle Wünsche oder Ansprüche. Lobenswert sind die kurze Laufzeit und der recht umfangreiche Service. Mehrpersonenhaushalte mit einem entsprechend höheren Stromverbrauch können auf den Tarif 24sieben StromSpezial zurückgreifen. Die Preise liegen hierbei unter denen der Basisversorgung. Mit dem Nacht-Spartarif 24/7 Strom Freetime wird individuellen Ansprüchen entsprochen. Weiterhin ist ein Ökostrom-Tarif im Angebot und mit dem Tarif 24/7 Horizont Strom weiten die Stadtwerke Kiel ihr Versorgungsgebiet auf weite Teile des Nordens Deutschlands aus. Die Tarife sind durchdacht und anschaulich vertraglich aufbereitet. Die Preise sind allerdings überdurchschnittlich hoch.

Ohne Aufwand möglich: der Wechsel

Bevor man zu den Stadtwerken Kiel wechseln kann, ist es notwendig, den Tarifrechner zu benutzen und die PLZ, die Anzahl der Personen im Haushalt und den aktuellen Jahresverbrauch anzugeben. Das Produkt Horizont Strom wird in Hamburg und ganz Schleswig-Holstein angeboten. Bei den übrigen Tarifen beschränkt sich das Verteilungsgebiet auf das Kieler Stadtgebiet und einige Gemeinen wie Altenholz, Felm, Ottendorf, Melsdorf, Rastorf oder Strande. Ist ein passender Tarif gefunden, dann kann dieser online bestellt werden. Alternativ kann der Wechsel auch telefonisch oder im Rahmen einer persönlichen Vorsprache im Kunden Center über die Bühne gebracht werden. Die Stadtwerke Kiel entlasten den Kunden und nehmen die Kündigung beim bisherigen Anbieter vor. Ebenso werden alle weiteren mit der Ummeldung in Zusammenhang stehenden Formalitäten von den Stadtwerken erledigt. Der Kunde erhält nach etwa sechs Wochen Bescheid, dass der Wechsel abgeschlossen ist und die Stromlieferung beginnt.

Kein Grund zur Sorge: die Liefersicherheit

Lieferausfälle in größerem Rahmen sind im Laufe der jüngsten Firmengeschichte nicht vorgekommen. Auch während eines Anbieterwechsels oder Umzug läuft die Strombelieferung reibungslos weiter. Eine kostenlose Hotline ist für eventuelle Störungsmeldungen der Kunden rund um die Uhr zu erreichen.

Bewährte Regelung: die Zahlungsweise

Die Abrechnung offenbart keine Überraschungen, denn jeder Stromkunde ist es gewohnt, monatliche Abschläge zu zahlen und einmal im Jahr eine Abrechnung zu erhalten. Daraufhin werden die Abschläge neu festgesetzt und angepasst. Für die Bezahlung wird die monatliche Abbuchung favorisiert. Dies setzt die Erteilung der Einzugsermächtigung durch den Kunden voraus. Die Beträge können auch vom Kunden monatlich selbst überwiesen werden. Häufig zahlt der Kunde hier eine Gebühr, die mit der Jahresrechnung fällig wird. Wir haben leider keinen Hinweis darauf gefunden, wie dies bei den Stadtwerken Kiel gehandhabt wird. Die Stadtwerke sind gerade dabei, die Abschlagszahlungen umzustellen. Statt bisher elf Abschlägen, werden nun zwölf Abschläge gezahlt. Dies hat den Vorteil kleinerer Raten und den Nachteil, dass im ungünstigen Fall der Abschlag und die Nachzahlung aus der Jahresrechnung in einer Summe fällig werden. Wirklich Mühe gegeben haben sich die Stadtwerk mit ihren neu gestalteten Rechnungen. Mittels Farben kann eine gute Orientierung geschaffen werden. Der Kunde bekommt alle Fakten übersichtlich aufgeführt und kann die Höhe des Verbrauchs anhand von Grafiken gut nachvollziehen.

Verantwortungsbewusster Umgang: die Umwelt

Der Umweltgedanke spielt bei den Stadtwerken Kiel eine große Rolle. Da wäre zunächst der 24/7 Tarif Strom Natur. Dabei handelt es sich um TÜV-zertifizierten Strom aus Wasserkraft. Beim Strommix des Anbieters bestehen lediglich 13,7% der Energie aus Kernkraft. Zu knapp 64% wird die Energie aus fossilen Trägern gewonnen. Mit der Energiegewinnung zu 22,45% aus regenerativen Quellen liegt das Unternehmen über dem Bundesdurchschnitt. Ökostrom-Kunden finanzieren mit 0,5 ct pro Kilowattstunde den Schulfonds 24sieben. Damit werden Umweltprojekte an Schulen in Schleswig-Holstein gefördert. Die Stadtwerke selbst haben den Fonds mit einer Starteinlage von 50.000 Euro bestückt. Mit Hilfe der Gelder konnte in der Christian-Albrechts-Universität in Kiel ein „energie:labor“ eingeweiht werden.

Handlungsbedarf erforderlich: der Kundenservice

Die Grundlagen sind geschaffen. Eigentlich könnte alles wunderbar funktionieren mit dem Kundenservice der Kieler Stadtwerke. Die Service-Hotline ist kostenfrei und kann an Werktagen von 8 bis 20 Uhr erreicht werden. Für ein regional tätiges Unternehmen ist einmal mehr ein persönlicher Ansprechpartner sinnvoll. Auch dem kann entsprochen werden. In zwei Energiezentren können sich die Kunden über die einzelnen Produkte informieren, ihre Adresse ändern lassen oder von der Energieberatung Gebrauch machen. Die Voraussetzungen stimmen, die Praxis hat aber leider ihre Tücken und offenbart oftmals ein überfordertes Personal.

Wenig Mängel: die AGB

Die AGB sind bei jedem Tarif zu finden und können bequem als PDF-Datei abgerufen und sofort ausgedruckt werden. Der Kunde hält zwei eng beschriebene Seiten Kleingedrucktes in der Hand. Die Vertragsgestaltung ist recht einleuchtend. Es gibt unterschiedliche Vertragslaufzeiten, die an unterschiedliche Bedingungen für die Kündigung geknüpft sind. Verträge mit Laufzeiten von zwölf Monaten verlängern sich um ein weiteres Jahr, wenn nicht spätestens vier Wochen vor Ende des Vertragszeitraums gekündigt wurde. Kundenfreundlicher wäre hier eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Im Allgemeinen sind die Vertragsbedingungen jedoch in Ordnung und alle Sachverhalte werden einleuchtend erklärt und auch begründet.

Recht flexibel gestaltet: die Kündigung

Die meisten Verträge besitzen eine unbegrenzte Laufzeit und können jederzeit mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. Abgesehen von der verbraucherunfreundlichen Kündigungsrist punkten die Verträge mit ihrer Flexibilität. Allein der „Spezial“ Tarif besitzt eine Laufzeit von zwölf Monaten. Hier ist darauf zu achten, fristgerecht zu kündigen, ansonsten winkt die Abo-Falle und der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr. Auch diese Vertragsgestaltung ist nicht wirklich im Sinne des Kunden.

Stadtwerke Kiel Testbericht – Fazit: Gut

Die Stadtwerke Kiel sind ein alteingesessenes Unternehmen, welches seit Jahrzehnten den Energiemarkt in Kiel und dem Umland entscheidend mitbestimmt. Etwa 1.000 Mitarbeiter kümmern sich um die Kunden. eine kostenlose Service-Hotline und zwei Energiezentren sorgen für die regionale Präsenz. Bei Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter kann noch nachgebessert werden. Durchweg lobend müssen das Umweltengagement und die Vertragsgestaltung erwähnt werden. Es gibt wenig Ungereimtheiten in der Vertragsgestaltung. Auch die Webseite ist ein modernes und gut strukturiertes Medium. Das Konzept und dessen Umsetzung lassen wenig Raum für Kritik. Die relativ hohen Preise sind allerdings ein weiteres Kriterium, welches uns von der Bestnote abhält. Daher vergeben wird die Testnote: „Gut“.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
Stadtwerke Kiel
Testergebnis:
4

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

Stadtwerke Kiel Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
Stadtwerke Kiel Bewertungen
Stadtwerke Kiel Bewertungen
Stadtwerke Kiel Erfahrungen

Stadtwerke Kiel Erfahrungen von Kunden

Stadtwerke Kiel im Test

Stadtwerke Kiel im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de