Greenpeace-Energy.de

Vattenfall Erfahrungen und Bewertungen

Vattenfall  Erfahrungen

Der Stromkonzern Vattenfall ist ein Tochterunternehmen der schwedischen Vattenfall AB. Seit dem Jahre 2003 macht sich Vattenfall einen Namen als Energieanbieter. Bundesweit vertrauen bislang knapp drei Millionen Strom- und Gaskunden dem Anbieter. Damit kann Vattenfall zu den vier größten Energielieferanten in Deutschland gezählt werden. In Hamburg und Berlin ist das Unternehmen Grundversorger. Die Stromprodukte stehen den Kunden bundesweit zur Verfügung. In ausgewählten Regionen können auch Gasprodukte gebucht werden. Der Kunde findet sich auf der Webseite schnell zurecht und kann einen Tarif entsprechend seiner territorialen Bedingungen und individuellen Möglichkeiten wählen. Der Wechsel läuft reibungslos und Verbraucher treffen auf einen zuverlässigen Anbieter. Abstriche müssen in Sachen Kundenfreundlichkeit und Vertragsgestaltung gemacht werden.

Vattenfall im Überblick

  • Energieanbieter seit 2003
  • betreibt eigene Strom- und Gasnetze
  • Mutterkonzern im Besitz des schwedischen Staates
  • bundesweite Stromversorgung abgesichert

Übersichtlich und aufgeräumt: die Webseite

Blau und Orange sind die dominierenden Farben der Internet-Präsentation. Die Webseite ist besonders benutzerfreundlich aufgebaut und man findet sich sofort zurecht. Dabei stechen die Masken für die Berechnung der Strom- und Gastarife ins Auge. Eine ebensolche Wertigkeit besitzt der Button für das Login in den Kundenbereich. Am oberen Seitenrand kann der User zwischen Privat- und Geschäftskunden wählen und sich über das Unternehmen schlau machen. Die Unterkategorien verstecken sich etwas im oberen Bereich der Seite und lauten: Strom, Gas, Wärme, Infowelt, Energie, Mein Vattenfall und Hilfe. Außerdem ist noch eine Direktsuche möglich und es werden einige gute Gründe  genannt, die für das Unternehmen sprechen. Neben Werbung in eigener Sache greift die Startseite auch einige aktuelle Themen auf und am unteren Seitenrand werden verschiedene Energiesparhelfer vorgestellt und man wird zum Energieshop weiter geleitet.

Gut vermarktet: die Tarife

Um einen Überblick über die Tarife von Vattenfall zu erhalten, ist es zunächst notwendig, die PLZ, die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und den jährlichen Stromverbrauch einzugeben. Anschließend bekommt man passende Angebote angezeigt. Dabei handelt es sich in der Regel um einen preiswerten Tarif, Naturstrom und weitere Produkte mit Preisgarantie zwischen 12 und 24 Monaten. Die Privat-Tarife sind monatlich kündbar, was natürlich von Vorteil ist. Durch einen Sofort-Bonus oder einen Treue-Bonus werden die Tarife noch attraktiver gemacht. Hier lohnt jedoch der Blick in die kleingedruckten Erläuterungen darunter. Wer nicht über einen bestimmten Zeitraum Kunde bleibt, der erhält auch keinen Bonus. Nachteilig ist, dass die Easy-Strom-Tarife aus Strom bestehen, der größtenteils noch aus fossilen Energieträgern gewonnen wird. Ein Blick auf die Preise offenbart Mittelmaß. Kleinere Anbieter können hier oftmals mit günstigeren Angeboten punkten.

Keine Hürden: der Wechsel

Der Wechsel zu Vattenfall kann problemlos vollzogen werden. Dies kann bequem online durchgeführt werden und umfasst drei einfache Schritte. Zunächst muss der Tarif ausgewählt werden. Dies geschieht wie schon beschrieben durch die Eingabe von PLZ, Personen im Haushalt und Zählerstand. Nun füllt der Kunde den Online-Antrag aus. Dabei ist es wichtig. die Zählernummer und die beim Vorlieferanten aktenkundige Mitgliedsnummer einzutragen. Alles Weitere wird von Vattenfall übernommen. Das Unternehmen kontaktiert den Vorlieferanten und kümmert sich um alle anfallenden Wechselformalitäten. Nach Bestätigung der Kündigung vergehen etwa drei Wochen, bis Vattenfall-Strom geliefert wird. Während dieser Zeitspanne muss niemand mit Engpässen in der Stromversorgung rechnen. Alles läuft professionell, termingerecht und zuverlässig ab.

Ist gegeben: die Liefersicherheit

Bei der Liefersicherheit sind generell keine Abstriche zu machen. Es kommt zu keinen Ausfällen in der Stromversorgung und auch während eines Wechsels zu Vattenfall ist die Stromversorgung sicher gestellt.

Wenig kundenfreundlich: die Zahlungsweise

Die Abrechnung erfolgt, wie in der Branche üblich, durch laufende Abschlagszahlungen. Die Abschläge werden vorab anhand des vorangegangenen Jahresverbrauches des Kunden berechnet und sind quasi Schätzwerte. Der genaue Verbrauch wird erst bei der jährlichen Abrechnung deutlich. Daraufhin werden Beträge erstattet oder nachgefordert und die Abschläge der aktuellen Situation angepasst. Die Zahlung der monatlichen Teilbeträge erfolgt üblicherweise durch Abbuchung. Hierfür muss eine Einzugsermächtigung erteilt werden. Alternativ kann der Kunde den Betrag auch selbst monatlich überweisen. Wer nicht abbuchen lässt, zahlt zwei Euro zusätzlich als Entschädigung für die Rechnungsstellung. Der Wahl zwischen verschiedenen Zahlungsmodalitäten steht hier der wenig kundenfreundliche zusätzliche Kostenaufwand gegenüber.

Noch ausbaufähig: das Thema Umwelt

Es wird ein Ökostrom-Tarif angeboten. Allerdings ist das Angebot durchaus noch ausbaufähig. Der Anteil der Stromgewinnung durch erneuerbare Energien liegt bei etwa 45% und damit leicht über dem Bundesdurchschnitt. Zum Großteil wird die Energie aber noch immer aus fossilen und sonstigen Energieträgern gewonnen. Der Ökostrom ist durch den TÜV Nord zertifiziert. Die Energie stammt größtenteils aus Wasserkraftanlagen in Norwegen. In Berlin und Hamburg wird Biostrom über eine spezielle Art von Wärmepumpen zur Verfügung gestellt. Preislich liegt auch dieser Tarif über dem Bundesdurchschnitt. Der Biostrom wird bei Vattenfall mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten angeboten. Eine Preisgarantie wird gewährt. Um den umweltfreundlichen Strom zu beziehen, muss der jährliche Stromverbrauch des Haushaltes unter 100.000 kWh liegen. Werden im Haushalt Wärmepumpen oder Nachtspeicheranlagen betrieben, dann kann der Ökostrom nicht bezogen werden.

Konstantes Mittelmaß: der Kundenservice

Mit einem Service-Index von 0,44 laut energieanbieterinformation.de bewegt sich der Kundenservice auf mittelmäßigem Niveau. Bei mehreren Checks schnitt der Anbieter nur „befriedigend“ ab. Allein in Sachen Verbraucherfreundlichkeit konnte Vattenfall mit Platz 31 von 45 ein „gut“ erreichen. Die Beratung per Telefon ist kostenlos und steht zwischen 8 und 22 Uhr zur Verfügung. Eine Rückrufmöglichkeit wird nicht angeboten. Störungen können rund um die Uhr gemeldet werden. Auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mittels Email ist möglich. Die Beantwortungszeit ist durchschnittlich zu werten.

Einige Schwachstellen: die AGB

Auf den ersten Blick wirken die Geschäftsbedingungen übersichtlich und  gut gegliedert. Kurze Abschnitte und allgemein verständliche Formulierungen machen die AGB leicht lesbar. Allerdings fehlen konkrete Informationen unter Unterpunkten wie Zahlungsweise oder Kündigung. Bei den Vertragslaufzeiten gilt es, die automatische Verlängerung der Verträge um 12 bzw. 24 Monate zu bemängeln. Bei 24 Monaten widerspricht diese Klausel § 309 Nr. 9b BGB. Wenig kundenfreundlich ist auch die Kündigungsfrist von einem Monat bei Verträgen. Üblich sind hier zwei Wochenfristen. Der Treuebonus ist bei Vattenfall mehr oder weniger nur Kundenfang. Denn ein Bonus wird zum Beispiel nicht gewährt, wenn vor Ende der Mindestvertragslaufzeit eine berechtigte Kündigung erfolgte und der Verbraucher zum Beispiel umzieht und an neuer Anschrift dann die Weiterversorgung durch Vattenfall erfolgt.

Fristen beachten: die Kündigung

Die Verträge bei Vattenfall besitzen unterschiedliche Laufzeiten. Dabei sind die vertraglich genannten Kündigungsfristen unbedingt zu beachten, denn alle Verträge verlängern sich automatisch, wenn nicht fristgerecht gekündigt wurde. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat kann monatlich gekündigt werden. Bei sechsmonatigen Verträgen beträgt die Kündigungsfrist maximal vier Wochen. Wer Bonuszahlungen beanspruchen möchte, der darf nicht vorab kündigen. Eine außerordentliche Kündigung ist nur rechtens, wenn Vattenfall nicht mehr in der Lage ist, den Strom wie vereinbart zu liefern. Steigt der Preis, dann kann bis zwei Wochen nach Bekanntgabe der Preiserhöhung vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht werden. Die Kündigung selbst kann online in nur drei Schritten erfolgen.

Vattenfall Testbericht – Fazit: Gut

Vattenfall bestimmt seit mehr als zehn Jahren den Energiemarkt in Deutschland entscheidend mit. Dabei hat die in Hamburg ansässige Tochterfirma des schwedischen Vattenfall-Konzerns verschiedene Tarife im Angebot. Es wird größtenteils auf einen Strommix aus fossilen Brennstoffen und Atomkraft zurückgegriffen. Ein Biostrom-Tarif liegt preislich über dem bundesweiten Durchschnitt. Die Belieferung erfolgt zuverlässig und auch beim Wechsel verläuft alles reibungslos. Was weniger überzeugt, sind die teilweise recht hohen Preise. Zudem lassen die AGB viel Raum  für eine kundenfreundlichere Gestaltung. Zusätzliche Kosten bei der Bezahlung via Überweisung oder verbraucherunfreundliche Stolpersteine bei Vertragslaufzeit und Kündigung haben uns weniger überzeugt. Da es sich generell um einen zuverlässigen und kompetenten Anbieter handelt, vergeben wir die Testnote: „Gut“.

Unser Test Fazit
Getestet am:
Getestet wurde:
Vattenfall
Testergebnis:
4

Jetzt Strompreise vergleichen: www.verivox.de um monatlich Geld zu sparen.

Vattenfall Bewertung
Stromanbieter Vergleich starten
Vattenfall Bewertungen
Vattenfall Bewertungen
Vattenfall Erfahrungen

Vattenfall Erfahrungen von Kunden

Vattenfall im Test

Vattenfall im Test auf Erfahrungen.com

Jetzt ein Greenpeace Energy Ökostromkunde werden.

greenpeace-energy.de

Als Kunde von Greenpeace Energy entscheiden Sie sich für eine Stromversorgung aus sauberen Kraftwerken, verbessern Ihre persönliche CO2-Bilanz und sorgen für den Ausbau erneuerbarer Energien.

www.greenpeace-energy.de